Dienstag, 20. Oktober 2015

Das Juwel - Die Gabe ~ Rezension

Titel: Das Juwel - Die Gabe
Originaltitel: The Jewel
Autor: Amy Ewing
Verlag: Fischer FJB
Seiten: 448
Preis: 16,99 (D), 17,50 (A)
ISBN: 978-3841421043

Inhalt:
,,Darf ich dir eine Frage stellen, Nummer 197?", sagte Lucien leise.
,,Willst du dieses Leben?"

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie ausgewählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: Gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.

Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen? Als sie sich verliebt, setzt sie ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Hinter der glänzenden Fassaden des Juwels lauern Manipulation, Gewalt und Tod.

Geschichte:
In dem Buch geht es um Violet Lasting, bei welcher sich, nach einem Test ihres Blutes herausstellt, dass sie ein Surrogat ist. Sie verbringt vier Jahre in der Anstalt Southgate, wo sie auf ihre Aufgabe vorbereitet wird. Ihre Aufgabe und die der ganzen anderen Surrogate ist es, den Adelsfamilien des Landes Kinder zu gebären, da diese nicht dazu fähig sind. Durch besondere Kräfte können die Surrogate diese nach den Wünschen der Adelsfamilie, an welche sie verkauft wurden, gebären. Wachstum, Form und Farbe - dies alles können sie beeinflussen! Sie wird von der Herzogin vom See gekauft, welche sie unterdrückt und sie behandelt wie ein Ding, welches man mit kleinen Dingen dazu bringen kann nach seinen Regeln zu spielen und sich nicht gegen ihr Anweisungen zu sträuben. Doch, wie erwartet, will Violet dies nicht und versucht sich dagegen zu wehren, was ihr alleine jedoch nicht gelingt. Doch dann lernt sie Ash kennen, für welchen sie schon bald mehr empfindet als sie eigentlich dürfte. In ihm findet Violet einen Verbündeten.

Das Juwel hält jedoch noch viele andere Überraschungen für Violet bereit, auf welche ich jetzt nicht weiter eingehen werde, damit ich nicht zu viel verrate. Wenn es euch interessiert, würde ich sagen: Lest das Buch ;)


Schreibstil und Charaktere:
Ich mag den Schreibstil des Buches sehr gerne. Er ist locker und flüssig zu lesen und hat einen, in Verbindung mit der spannenden Geschichte, auch gefesselt. Hier und da fand ich aber, dass einige Sätze komisch geschrieben waren, das kann aber auch an der Übersetzung liegen!

Ich mag die Charaktere sehr gerne, vor allem Violet und Raven, Violets Freundin, sind mir sehr ans Herz gewachsen! Aber es gibt auch sehr viele andere Charaktere, wie, zum Beispiel, Annabelle, Violets Zofe finde ich auch echt toll! Ash, der Junge in den sich Violet verliebt, jedoch, war mir ein wenig suspekt, genauso wie die Liebesgeschichte zwischen ihm und Violet. Ich bin schon gespannt was man im nächsten Teil noch alles über ihn erfährt.


Fazit:
Mir hat das Buch gut gefallen! Ich fand die Geschichte toll, den Schreibstil (bis auf ein paar Stellen) und auch den Großteil der Charaktere mochte ich. Die Liebesgeschichte ist mir jedoch total suspekt, da alles so schnell ging und einfach total komisch herüberkommt. Die Idee hinter dem Buch gefällt mir echt gut, auch wenn ich die Welt in der es spielt einfach schrecklich finde! Nach dem Ende des Buches freue ich mich auch schon total auf den nächsten Teil und bin schon gespannt wie es weitergeht! :)

Ich gebe dem Buch
4 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Die Rezension zieht sich extrem in die Länge. Ich versteh nicht warum der Inhalt 2-mal da steht, wobei der erste wesentlich anschaulicher ist.

    AntwortenLöschen
  2. Die Rezension zieht sich extrem in die Länge. Ich versteh nicht warum der Inhalt 2-mal da steht, wobei der erste wesentlich anschaulicher ist.

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es wie dir, das Buch gefiel mir an sich, aber die Liebesgeschichte ist einfach für mich zu schnell verlaufen und das hat mich an einigen Stellen genervt. Geb dem Buch auch 4/5 Sternen :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Annika,

    mir hat Das Juwel auch sehr gut gefallen!
    Heute fange ich den zweiten Teil an und bin schon sehr gespannt :)

    Liebe Grüße,
    Vanessa
    vanessasbuecherregal.blogspot.de

    AntwortenLöschen